Antoni Walerych

Biographie

Antoni Walerych

Geboren: 1952 in Posen
Gestorben: 2017 in Posen
Studium: PWSSP (Staatliche Hochschule der Schönen Künste) in Posen (Bildhauerei im Atelier von M. Więcek-Wnuk und J. Kopczyński
Antoni Walerych - artysta rzezba rze.ba obraz

Waldemar Idzikowski über Antoni Walerych

Das Schaffen und das Leben von Antonio Walerych werden von gewissen charakterologischen Eigenschaften gelenkt, die seine Persönlichkeit darstellen. Vor allem denke ich an die Empfindsamkeit, Spontaneität und die absolute Aufrichtigkeit seiner artistischen Aussage, die aus der Aufrichtigkeit sowohl sich selbst gegenüber, als auch gegenüber dem Mitmenschen hervorgeht.

Die erwähnten Eigenschaften in Verbindung mit dem kultischen Verhältnis zu den Frauen ermöglichen es ihm Skulpturen zu schaffen, die ein spezifisches Klima ausstrahlen, das von unserem Unterbewusstsein aufgenommen wird oder geradezu körperlich unsere Sinne reizen.

Die in den Arbeiten von A. Walerych abzulesende Weiblichkeit ist trotz der weitgehenden Transformation nicht nur eine Beziehung zum Körper, sondern vorallem eine Philosophie, die die Frau als Symbol jeglichen LEBENS sieht, als Symbol der Beständigkeit und Kontinuität. Sie ist ebenfalls ein Symbol aller unserer oft sehr intimen Empfindungen, Gefühle oder Erlebnisse.

Eine dermaßen verstandene "Weiblichkeit” ermöglicht A. Walerych eine weit reichende Deformation des weiblichen Körpers, einen zwanglosen Umgang mit dem den Raum arrangierenden Körper und drückt ihnen den Stempel seiner Individualität auf.

Sein Werk ist kein Manifest oder eine Demonstration für oder gegen etwas, es ist das Ergebnis einer gewaltigen emotionellen mit Temperament unterbauten Ladung, die sein Leben und Werk beherrscht.

Bewusst offenbart er sein intimes Inneres, die Sphäre des privaten Erlebens, wobei er sich nicht vor einem Eingriff oder einer falschen und profanen Beurteilung fürchtet. Darin offenbart sich eine weitere Eigenschaft Antonios, sei sonniges Gemüt und seine positive Einstellung zum Leben und den Menschen.

Der Wille, im Namen der Faszination am Leben und seinem Symbol der FRAU, so viel wie möglich von sich zu geben, unterstützt von dem einmaligen Gefühl für den bildhauerischen Körper und Raum, ermöglicht es ihm, Objekte von unvergänglichem Wert zu schaffen.
Kontakt | ©2017 OpenSite | Projekt i wykonanie: Yunnan | Valid HTML 4.01 ! | Valid CSS ! | Link |
| Yunnan | OpenSite www |
|